BDS - Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V.

BDS - Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen


Schiedsamtszeitung, Jahrgang 1998

Nutzen Sie folgendes Suchformular, um die Anzahl der angezeigten Artikel einzuschränken.

 .

Jahrgang 1998

Heft 1

SeiteArtikel 
1Treese, B., Dir. AG Kamen - Das DAV-Modell zur EinfĂĽhrung einer obligatorischen Streitschlichtung und was der BDS dazu meint PDF
10Aus dem Bundesvorstand PDF
10Einführungslehrgänge PDF
10Fachtagungen PDF
10Fortbildungslehrgänge PDF
10Landesvereinigungen - Sachsen-AnhaltPDF
11Landesvereinigungen - Rheinland-PfalzPDF
12Landesvereinigungen - Nordrhein-WestfalenPDF
13Landesvereinigungen - Brandenburg  PDF
15Ehrungen PDF
16Nachrufe PDF
16Pressespiegel PDF
6Rustige, F., Schiedsmann in Eitorf/Sieg. - Schutz durch Schneefanggitter PDF
7Treese, B., Dir. AG Kamen - Katerstimmung PDF
81.BGB § 847 Die Ausdrücke »schwarzer Affe« u. »Negerpack« lösen einen Schmerzensgeldanspruch einer mit einem Deutschen verheirateten Schwarzafrikanerin aus. AG Schwäbisch Hall, Urt. v. 1.6.1995 - 1 C 824/94PDF
9H. Petri, Schiedsm. Oldenburg - Ă–ffentlichkeitsarbeit PDF

Heft 2

SeiteArtikel 
17Dr. Pardey K.-D., Dir. AG Wolfenbüttel - Ehrverletzende Äußerungen — Zivil- und strafrechtliche Aspekte PDF
17Meyer, Michael, Referendar, Kamen - Eltern haften für ihre Kinder — Täuschung oder Realität? PDF
20Kleine Anfrage des Abgeordneten Dr. Weyrich (SPD) und Antwort des Ministers der JustizPDF
232. 1. Der Mieter muss konkret darlegen, an welchen Tagen im Winter eine Mindesttemperatur von 21°C zu welchen Zeiten nicht erreicht werden konnte. Ansonsten kann er sich nicht auf eine mangelhafte Heizleistung berufen. Er muss eine Wärmebedarfsberechnung PDF
243. BGB § 836 I Wenn schwerer Sturm angesagt ist, hat der Eigentümer eines Gewächshauses die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen gegen ein Abheben des Gewächshauses vom Boden zu treffen. AG Leutkirch, Urt. v. 29.11.1995 -1 C 262/95PDF
25Treese, B., Dir. AG Kamen - Streit ohne Ende PDF
27Einführungslehrgänge PDF
27Fachtagungen PDF
27Fortbildungslehrgänge PDF
27Landesvereinigungen - Sachsen-AnhaltPDF
28Landesvereinigungen - NiedersachsenPDF
29Landesvereinigungen - Nordrhein-WestfalenPDF
30Geburtstage PDF
30Pressespiegel PDF

Heft 3

SeiteArtikel 
33Treese, B., Dir. AG Kamen - Beleidigung a. d. Autobahn, »Was kostet der Effe-Finger«PDF
35Anfragen an die Redaktion PDF
36Rustige, F., Schiedsmann in Eitorf/Sieg. - EigenbedarfskĂĽndigung PDF
38Treese, B., Dir. AG Kamen - Hätte man darüber nicht sprechen sollen? PDF
401. BGB § 833 Tierhalterhaftung bei Kollision eines PKW mit zugelaufener Katze. LG Paderborn, Urt. v. 27.4.1995 - 5 S 35/95PDF
414. Schnarchender Mitreisender bei fehlgeschlagener Einzelzimmerreservierung. Erhebliches Schnarchen eines Mitreisenden ist ein Reisemangel, wenn der gestörte Reisende ein Einzelzimmer gebucht hatte, aber mit einem schnarchenden Mitreisenden in einem ZimmePDF
425. Kein Vertragsabschluß durch Zahlung auf ein als Rechnung aufgemachtes Vertragsangebot. Die Zahlung kann nach den Vorschriften der ungerechtfertigten Bereicherung (§ 812 BGB) zurückgefordert werden. AG Kiel, Urt. v. 20.12.1996 -107 C 504/96PDF
43Einführungslehrgänge PDF
43Fachtagungen PDF
43Fortbildungslehrgänge PDF
43Landesvereinigungen - HessenPDF
44Landesvereinigungen - Rheinland-PfalzPDF
45Landesvereinigungen - Nordrhein-WestfalenPDF
46Landesvereinigungen - Brandenburg  PDF
46Landesvereinigungen - NiedersachsenPDF
48Geburtstage PDF
48Nachrufe PDF

Heft 4

SeiteArtikel 
49Treese, B., Dir. AG Kamen - Kleine Hilfe — großer Ärger PDF
50Rustige, F., Schiedsmann in Eitorf/Sieg. - Umlegungsfähige Nebenkosten (Betriebskosten) PDF
526. BGB §§  823, 831, 847 Kein Schmerzensgeld für irrtümlich festgehaltenen »Bankräuber«. Wird ein »Verdächtiger« lediglich festgehalten u. bestehen Zweifel daran, dass er mit hinreichender Deutlichkeit zum Ausdruck gebracht hat, den Ort des Geschehens verPDF
541. Grobe Fahrlässigkeit bei Brand aufgrund nicht abgeschalteten Elektroherds. Hat der Versicherungsnehmer versehentlich eine Bratpfanne mit heißem Fett auf einer Herdplatte stehen lassen, die auf höchster Stufen eingeschaltet ist, so ist der dadurch verurPDF
567. BGB §§  651 c, d 1. Die Abbildung eines Zimmers mit Meerblick im Reisekatalog schafft keinen Vertrauenstatbestand dahin, dass der Gast in jedem Fall ein Zimmer mit Meerblick erhalt. 2. Es begründet keinen Schadensersatzanspruch, wenn die laut Prospekt PDF
57Rustige, F., Schiedsmann in Eitorf/Sieg. - Mieterforderungen wegen EigenbedarfskĂĽndigung PDF
59Einführungslehrgänge PDF
59Fachtagungen PDF
59Fortbildungslehrgänge PDF
59Landesvereinigungen - NiedersachsenPDF
61Landesvereinigungen - HessenPDF
61Landesvereinigungen - Nordrhein-WestfalenPDF
62Geburtstage PDF
62Pressespiegel PDF

Heft 5

SeiteArtikel 
68Rustige, F., Schiedsmann in Eitorf/Sieg. - Umlegungsfähige Nebenkosten (Betriebskosten) PDF
698. StGB § 230 Körperverletzung durch scheuendes Pferd. Fahrlässige Körperverletzung des Hundehalters durch unangeleinten Hund, der ein Pferd zum Scheuen bringt, wodurch der Reiter Schaden erleidet. AG Neuwied, Urt. v. 8.2.1996 — 2102 JS 38144/95 — 8Ds (rePDF
702. StPO § 158 Abs. 2 Der von der Polizei schriftlich niedergelegte, zuvor vor demselben Polizeibeamten vom Antragsteller selbst auf Tonträger wortgleich gesprochene Strafantrag entspricht dem Schriftlichkeitserfordernis des § 158 Abs. 2 StPO. Beschluss dePDF
71Väth, E., Dir. AG Euskirchen - Demnächst keine sachliche Zuständigkeit mehr in Strafsachen für die gefährliche Körperverletzung (ehemals § 223 a Strafgesetzbuch) für Schiedsmänner und Schiedsstellen PDF
74Rustige, F., Schiedsmann in Eitorf/Sieg. - Rechtsprechung zur Tierhaltung PDF
76Einführungslehrgänge PDF
76Fachtagungen PDF
76Fortbildungslehrgänge PDF
76Landesvereinigungen - HessenPDF
77Pressespiegel PDF

Heft 6

SeiteArtikel 
81Dr. Rammert, Martin, Ri AG Göttingen - Nachbarrecht: Der Strauch auf der Grundstücksgrenze PDF
85Schlottbohm, Katrin, stud. jur. MĂĽnster - Durchsuchung im Wege der Zwangsvollstreckung PDF
87Rustige, F., Schiedsmann in Eitorf/Sieg. - Umlegbare Kosten fĂĽr den Haushalt PDF
893. Grobe Fahrlässigkeit bei Suche nach Taschentuch auf Beifahrersitz. Ein Kraftfahrer handelt grobfahrlässig, der wegen eines plötzlichen Niesens auf dem Beifahrersitz ein Taschentuch sucht u. sich so ablenken lässt, dass er in einer Kurve von der FahrbahPDF
902. BGB §§, 276, 282, 305, 633 Schaden in Waschanlage. Der Betreiber einer PKW - Waschanlage haftet aus positiver Vertragsverletzung bei Beschädigung eines Fahrzeug, wenn keine Anhaltspunkte für einen Defekt am Fahrzeug oder Fehlverhalten des Benutzers vorPDF
92Einführungslehrgänge PDF
92Fortbildungslehrgänge PDF
92Landesvereinigungen - HessenPDF
93Landesvereinigungen - NiedersachsenPDF
94Ehrungen PDF
94Landesvereinigungen - SaarlandPDF
94Pressespiegel PDF

Heft 7

SeiteArtikel 
1004. WEG § 15 III; BGB § 1004 I Unzulässige Nutzung von Kellerräumen zu Wohnzwecken. Einem Wohnungseigentümer kann nicht untersagt werden, in der Teilungserklärung als »Partyraum, Werkraum, Abstellraum, Waschküche, WC« bezeichnete Kellerräume zu anderen alsPDF
1021. BGB § 459 Abs. 2 Keine Zusicherung bei Angabe »PS laut Fahrzeugbrief«. Die in dem Bestellformular für ein Gebrauchtfahrzeug vom Verkäufer in dem vorgedruckten Feld »PS laut Fahrzeugbrief« eingetragene PS-Zahl stellt grundsätzlich keine Zusicherung einePDF
106Th. Ehrlich, Schiedsm., Schst. 1 Amt Lübbenau - Zum Täter- Opfer- Ausgleich im Bundesland Brandenburg PDF
107Einführungslehrgänge PDF
107Fachtagungen PDF
107Fortbildungslehrgänge PDF
107Landesvereinigungen - Nordrhein-WestfalenPDF
110Ehrungen PDF
110Geburtstage PDF
111Pressespiegel PDF
97Treese, B., Dir. AG Kamen - Was bleibt da noch vom Schmerzensgeld PDF
99Rustige, F., Schiedsmann in Eitorf/Sieg. - Hinüber fliegende Bälle in Nachbarsgarten PDF

Heft 8

SeiteArtikel 
117Rustige, F., Schiedsmann in Eitorf/Sieg. - Geltendmachung der Mietnebenkosten PDF
1205. BGB § 254 Mitverschulden bei Aufenthalt hinter Pannenfahrzeug. Hält sich ein Fahrzeuginsasse, der aufgrund einer Panne das Fahrzeug verlassen hat, hinter dem am Straßenrand außerhalb der Fahrbahn abgestellten Fahrzeug im Bereich der straßennahen RücklePDF
123Einführungslehrgänge PDF
123Fachtagungen PDF
123Fortbildungslehrgänge PDF
123Landesvereinigungen - Brandenburg  PDF
123Landesvereinigungen - SaarlandPDF
125Landesvereinigungen - ThĂĽringenPDF
128Ehrungen und GlĂĽckwĂĽnsche PDF
128Nachrufe PDF
128Pressespiegel PDF

Heft 9

SeiteArtikel 
129Meyer, Michael, Referendar, Kamen - Über die Kompetenz u. Befugnisse von Kaufhausdetektiven im Rahmen ihrer Tätigkeit PDF
132Heib, Heinrich, Schm. Diefflen/ Saar - Gedanken zum Schiedsamt PDF
134Belästigung durch die Nachbarschaft PDF
135Rustige, F., Schiedsmann in Eitorf/Sieg. - Schadensersatz aus GrundstĂĽckszustandPDF
138Einführungslehrgänge PDF
138Fachtagungen PDF
138Fortbildungslehrgänge PDF
138Landesvereinigungen - Nordrhein-WestfalenPDF
141Landesvereinigungen - HessenPDF
142Landesvereinigungen - Schleswig-HolsteinPDF
143Ehrungen PDF
143Geburtstage PDF
144Nachrufe PDF
144Pressespiegel PDF

Heft 10

SeiteArtikel 
145Väth, E., Dir. AG Euskirchen - Täter — Opfer — Ausgleich PDF
155Einführungslehrgänge PDF
155Fachtagungen PDF
155Landesvereinigungen - HessenPDF
156Landesvereinigungen - Nordrhein-WestfalenPDF
159Landesvereinigungen - Rheinland-PfalzPDF
160Ehrungen PDF
160Landesvereinigungen - SaarlandPDF

Heft 11

SeiteArtikel 
161Dr. Rammert, Martin, Ri AG Göttingen - Die Erfolglosigkeit des Sühneversuchs und ihre Folge PDF
170Treese, B., Dir. AG Kamen - »Herr Richter: Ich möchte in Haft« PDF
171Einführungslehrgänge PDF
171Fachtagungen PDF
171Fortbildungslehrgänge PDF
171Statistischer Geschäftsbericht 1997 PDF
172Landesvereinigungen - Sachsen-AnhaltPDF
173Landesvereinigungen - Schleswig-HolsteinPDF
174Ehrungen PDF
175Geburtstage PDF
175Pressespiegel PDF

Heft 12

SeiteArtikel 
177Väth, E., Dir. AG Euskirchen - Die Behandlung des Euro ab 1.1.1999 durch Schiedsmänner u. Schiedsfrauen PDF
178Bevollmächtigung PDF
179Treese, B., Dir. AG Kamen - Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes PDF
1822. STVO § 3 Abs. 2a (Sorgfaltspflichten des Kraftfahrers gegenüber Kindern im Straßenverkehr) Ein Kraftfahrer darf grundsätzlich nicht darauf vertrauen, dass ein Kind anhalten wird, wenn es mit einem Fahrrad auf die Fahrbahn zufährt und nicht eindeutig erPDF
1833. BGB § 254 (Zur Haftung bei Sturz durch Vertiefung auf schneebedecktem Gehweg) Zu den Voraussetzungen eines Mitverschuldens der Geschädigten beim Sturz auf einem ungesicherten, von Baumaßnahmen betroffenem und mit Schnee bedecktem Gehweg. BGH, Urt. v. 6PDF
186Serwe, Dr. L. — H., Präsident des Landgerichts a.D. - Verfahrensgang beim Schiedsmann PDF
186Statistische Übersicht über die Tätigkeit der Schiedspersonen — in Brandenburg u. Sachs.- Anh PDF
187Aus dem Bundesvorstand PDF
187Einführungslehrgänge PDF
187Fachtagungen PDF
187Fortbildungslehrgänge PDF
187Landesvereinigungen - Rheinland-PfalzPDF
188Landesvereinigungen - Nordrhein-WestfalenPDF
189Borchers, Siegfried, Ref. für Presse — und Öffentlichkeitsarbeit des BDS - Öffentlichkeitsarbeit des BDS PDF
189Ehrungen PDF
189Landesvereinigungen - Berlin  
189Landesvereinigungen - Sachsen 
189Nachrufe  
189Pressespiegel PDF

Alle Angaben ohne Gewähr!